Stop Tihange

News Alle Beiträge

News Post

Infostand (3) – Samstag, 26. September, in Aachen

AKWs gemeinsam den Saft abdrehen
26.09.2020

Auch am heutigen Samstag sind wir an unserem Infostand – Ecke Buchkremerstraße / Ursulinerstraße, schräg gegenüber der Mayerschen Buchhandlung.

Ihre Unterstützung bleibt wichtig
Noch heißt es sich weiter sammeln und wappnen: Der Termin zur Klage am Verwaltungsgericht in Frankfurt wird kommen!

News Post

Überfällige grenzüberschreitende UVP für AKW Doel 1 und 2:

PRESSEMITTEILUNG vom 24.09.2020

Anti-Atom-Initiativen fordern Teilnahme von Bund und Ländern
„Marode belgische Alt-Reaktoren sind hohes Sicherheitsrisiko“

Die Anti-Atomkraft-Initiativen aus Aachen, Lingen, Bonn und Münster sowie das Umweltinstitut München haben diese Woche vom Bundesumweltministerium, den Landesregierungen in Düsseldorf und Hannover sowie der Stadt und Städteregion Aachen die Teilnahme an der
grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die belgischen AKW Doel 1 und 2 (Antwerpen) schriftlich gefordert.
Das Bundesumweltministerium hatte entsprechende Informationen dazu am 8. September veröffentlicht. Die von der belgischen Regierung initiierte Registrierungsphase für das UVP-Verfahren läuft nur noch bis zum 30. September 2020.

News Post

UVP zu Doel 1 und Doel 2

Bis zum 30.09. – machen Sie alle mit !

(22.09.2020)

Zu dem noch ausstehenden Termin der Klage gegen den Brennelemente-Export von Deutschland nach Belgien wurde unabhängig davon seitens der belgischen Regierung die Registrierung für eine Beteiligung an der grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) eröffnet.

Kläger hat sich bereits registriert

Seit dem 08.09.2020 hat das BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit) auf seiner Internetpräsenz entsprechende Informationen [2] eingestellt.
So ist dort auch angegeben, dass die zuständigen Landesministerien entsprechend informiert wurden!

News Post

24 | 876 – oder knallt Tihange 2 doch noch vorher?

Belgisches „Recht“, so sind es ab heute noch 876 mögliche Tage
(08.09.2020)

Die Medien in Belgien vermelden sinngemäß: „Das niederländisch-sprachige Gericht in Brüssel hat in der Klage mehrerer Gemeinden der Nachbarländer und belgischer Anti-Atom-Verbände zu Gunsten des Betreibers entschieden“.

Und auch hierzulande heißt es, dass die Klage gegen das belgische Atomkraftwerk Tihange erst einmal gescheitert ist.
Doch etwas viel wichtigeres ist gescheitert – hat vielmehr versagt: Der gesunde Menschenverstand – und damit ein Rechtssystem!?
Eine erste Pressemitteilung von einem Kläger aus Belgien [1] geht am Nachmittag der Urteilssprechung am 03.09.2020 bei uns ein – eine Kernaussage: „Dass sich das Gericht hinter der Kontrollstelle (FANC) versteckt, ist eine schlechte Nachricht.“

News Post

Protest gegen Uranmüllexport

Land NRW und Bundesregierung sollen Gronauer Uranfabrik stoppen

BBU – PRESSEMITTEILUNG vom 24.08.2020

Wieder ein Uranmüllzug von Gronau nach Amsterdam unterwegs!? Quer durch das Münsterland, Ruhrgebiet und durch die Niederlande, um dann mittels Frachtschiff wieder nach Russland „entsorgt“ zu werden.

Begleitet von Mahnwachen in Gronau und Münster richten sich die Anti-Atomkraft-Initiativen und der BBU mit ihrer Pressemitteilung deutlich an das Land NRW und die Bundesregierung.

News Post

AKWs gemeinsam den Saft abdrehen (2)

Jetzt Chance bei Doel nutzen!
24.08.2020

Es gibt erfreuliche Nachrichten! Unserem ersten Spenden-Aufruf für die Unterstützung der Klage gegen die Brennelemente-Exporte von Lingen nach Doel/Belgien sind schon viele von Euch gefolgt. Hierfür ein sehr herzliches Dankeschön!

Bisher haben wir mit der Klage gegen die BE-Lieferungen direkt eine aufschiebende Wirkung erzielt, d.h. kein einziger Brennstab aus Lingen darf im Moment nach Doel geliefert werden!

Und zusätzlich hat einer der Lingener Aktivisten zudem noch Widerspruch gegen die Transporte der Brennstäbe innerhalb von Deutschland eingelegt.

News Post

AKWs gemeinsam den Saft abdrehen

Jetzt Chance bei Doel nutzen!
16.08.2020

Aus dem Beschluss des Bündnisses mehrerer Anti-Atom-Initiativen wurde am 11.08.2020, stellvertretend durch einen unserer Aachener Aktivisten Klage gegen den Export von Brennelementen nach Doel eingereicht.
Diese bietet erstmalig !!! eine große Chance, den rechtswidrigen aber bis 2022 formal geduldeten Weiterbetrieb von Doel 1 und 2 zu stoppen und hat schon jetzt eine aufschiebende Wirkung!

Erstmals !!! müssen sich deutsche Gerichte mit der Sicherheit von grenznahen Reaktoren beschäftigen.

Wenn Ihr die Klage gegen den Export von Brennelementen nach Doel unterstützen wollt, dann ist Eure Unterstützung gefragt!

News Post

Klage gegen Exportgenehmigung für Brennelemente:

PRESSEMITTEILUNG vom 13.08.2020

Erstmals gerichtliche Überprüfung durch VG Frankfurt
– „Brennelement-Exporte Lingen-Doel sind unverantwortlich“
– Bundesregierung muss politisch einen Exportstopp durchsetzen

Zuvor war vom BAFA ein Widerspruch mehrerer AtomkraftgegnerInnen verschiedener Anti-Atomkraft-Initiativen zurückgewiesen worden, so dass nun stellvertretend für die Initiativen ein Atomkraftgegner aus Aachen vor dem zuständigen Verwaltungsgericht Frankfurt Klage einreichte. Diese richtet sich gegen die am 18. März 2020 vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erteilte Genehmigung für den Export von Brennelementen von Lingen für die beiden belgischen Reaktoren Doel 1 und 2 bei Antwerpen.

News Post

Falsche Schlussfolgerung der FANC – Risse-Fortentwicklung in Doel 3

Pressemitteilung Stop Tihange Nederland (VSTN) vom 29.06.2020

Im Zeitraum vom 21. bis 27. Juni 2019 wurde der Reaktordruckbehälter (RDB) des Kernreaktors Doel 3 einer Inspektion unterzogen, um festzustellen, ob die sogenannten Risse (Wasserstoffflocken) im Vergleich zu früheren Messungen eine Größenentwicklung aufwiesen. Die Ergebnisse wurden im Framatome-Bericht mit der FANC-Referenznummer 35771 vom 01.08.2019 zusammengefasst.

Zu dem, dass die FANC Einblicke behindert und ihre Mitarbeit verweigert stützt eine namhafte Expertin aus dem Bereich Stabilität von Reaktordruckbehältern die alarmierende Schlussfolgerung zu den neuen Messungen: Ein Mehr an Anzahl und Schwere bei den Fehlstellen.

Über uns

Wir sind die grenzüberschreitende Initiative gegen das Atomkraftwerk Tihange. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Tihange und den Aktionen der Initiative. Folge uns auch auf Facebook.